Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-6909
Authors: Busch, Theresa
Advisor: Ingold, Albert
Title: Digitale Transformation des Versammlungsrechts. Gewährleistungsgehalt des Versammlungsgrundrechts und digitaler staatlicher Zugriff auf Versammlungen
Online publication date: 19-May-2022
Language: german
Abstract: Das Versammlungsrecht und die Digitalisierung sind auf vielen Ebenen miteinander verwoben. Im Lebensbereich der Versammlung bringt die digitale Vorbereitung in den sozialen Netzwerken neue Prosteststrategien und (hybride) Formen der Kommunikation hervor. Zudem nehmen gänzlich virtuelle Zusammenkünfte auf Zoom, Telegramm einen prominenten Platz ein. Daneben tritt die digitale Grundrechtsbeschränkung auf staatlicher Ebene: Sei es durch Regelungen der digitalen Kommunikation oder anlässlich versammlungsbezogener Behördenkommunikation über Social Media, z.B. Twitter. Auf allen Ebenen bewirkt die Digitalität der Versammlungskommunikation eine Internationalisierung und scheinbare Privatisierung, größere Reichweite und zugleich die Gefahr einer Fragmentierung und konspirativen Durchführung derselben. Die Arbeit untersucht, wie das einfache und verfassungsrechtliche Versammlungsrecht diese Entwicklungen auf normativer Ebene verarbeiten.
DDC: 340 Recht
340 Law
350 Öffentliche Verwaltung
350 Public administration
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Place: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-6909
URN: urn:nbn:de:hebis:77-openscience-f2dfd5a8-f184-46ee-a0aa-3d764aa7fbbe3
Version: Original work
Publication type: Dissertation
License: CC BY
Information on rights of use: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Extent: XIV, 713 Seiten
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
  File Description SizeFormat
Thumbnail
digitale_transformation_des_v-20220427105018487.pdf5.49 MBAdobe PDFView/Open