Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-4123
Authors: Amschler, Alexander Hans
Title: Empirische Untersuchung der Konzentrationsentwicklung im deutschen Prüfungsmarkt
Online publication date: 17-Jan-2018
Language: german
Abstract: Gegenstand der vorliegenden Monographie, welche im Dezember 2017 als Dissertation an der Universität Mainz angenommen wurde, ist die empirische Untersuchung der langjährigen Konzentrationsentwicklung im deutschen Prüfungsmarkt. In einem Grundlagenteil wird zunächst der deutsche Prüfungsmarkt als Untersuchungsgegenstand abgegrenzt und die Methodik dargestellt und gewürdigt. Anschließend werden die Determinanten sowie die direkten und indirekten Effekte einer hohen Marktkonzentration im Prüfungsmarkt betrachtet. Im ersten empirischen Hauptteil werden die Marktkonzentration, Marktmobilität, Marktvolumen sowie Markteintritts- und Marktaustrittsraten von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften im deutschen Prüfungsmarkt auf Grundlage des CDAX vom Jahr 2005 bis einschließlich 2015 analysiert. Durchgeführt werden weitere Unterauswertungen, insbesondere eine Auswertung für die DAX-Familie und die Sektoren der Deutschen Börse. Im zweiten empirischen Hauptteil werden die Messung von Marktkonzentration, Marktmobilität, Marktvolumen sowie Markteintritts- und Marktaustrittsraten von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften im deutschen Prüfungsmarkt auf Grundlage von Transparenzberichten gem. § 55c WPO a.F. vom Jahr 2007 bis einschließlich 2015 untersucht. Dabei werden insbesondere die über die Informationen in den Transparenzberichten identifizierten Fusionen bezüglich ihrer Wirkung auf die Marktkonzentration analysiert. Für beide Datensätze erfolgt jeweils eine Analyse im Hinblick auf die Reichweite der durchgeführten Untersuchung für den deutschen Prüfungsmarkt und ein Vergleich der erzielten Ergebnisse mit bisherigen Studien. Die Arbeit schließt mit einer thesenförmigen Zusammenfassung.
Subject of this doctoral thesis, which was submitted at the University of Mainz in December 2017, is the long-term and empirical investigation of audit market concentration in the German audit market. The theoretical foundations firstly define the German audit market as an object of investigation, furthermore the method is presented and appreciated. Thereafter determinants as well as direct and indirect effects of high audit market concentration are evaluated. In the first empirical part, market concentration, market mobility, market volume and market entries/exits of audit firms in the German audit market are analysed. Basis for the analysis are the firms listed in CDAX from the year 2005 until 2015. The analysis includes further evaluations e.g. of the DAX family and of the industry sectors of the Deutsche Börse. The second empirical main part analyses market concentration, market mobility, market volume and market entries/exits of audit firms in the German audit market based on the transparency reports from the year 2007 until 2015. This analysis includes the identification of audit firm mergers and their effect of audit market concentration. Both empirical analysis include an evaluation of the coverage of the German audit market and a comparison to results of prior studies on market concentration.
DDC: 330 Wirtschaft
330 Economics
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Place: Mainz
ROR: https://ror.org/023b0x485
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-4123
URN: urn:nbn:de:hebis:77-diss-1000017640
Version: Original work
Publication type: Dissertation
License: In Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Extent: 266, LIV Seiten
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
  File Description SizeFormat
Thumbnail
100001764.pdf4.47 MBAdobe PDFView/Open