Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-4066
Authors: Ploch, Julia
Title: Gesundheitsreform in den USA : eine Analyse von Clintons Scheitern und Obamas Erfolg auf der Grundlage der Vetospieler-Theorie
Online publication date: 24-Jun-2016
Language: german
Abstract: In den Jahren 1993/94 scheiterte Clinton an einer Gesundheitsreform in den USA, Obama hingegen konnte 2010 den Erfolg einer solchen Reform für sich verbuchen. Diese Arbeit untersucht die Frage, inwiefern Vetospieler nach dem Konzept Tsebelis auf den Ausgang der beiden Reformversuche einwirkten. Dazu werden die drei von Tsebelis entwickelten Faktoren, Anzahl der Vetospieler sowie deren interne Kohäsion und Kongruenz, analysiert und verglichen. Dabei wird die Anzahl der Vetospieler über die Sitzverteilung in den Legislativkammern erfasst, die interne Kohäsion wird über das Meinungsbild innerhalb der Kammern ermittelt. Zur Messung der Kongruenz wird für Clinton die Anzahl der Miteinreicher verschiedener Gesetzesvorlagen gewählt, während für die Kongruenz der Obama-Administration das Abstimmungsergebnis genutzt wird. Es wird deutlich, dass Obama seinen Erfolg vor allem den Faktoren Kongruenz und interne Kohäsion zu verdanken hat. Die Zerstrittenheit der Demokraten in den Jahren 1993/94 steht einer übereinstimmenden Meinung der beiden Legislativkammern unter Obama gegenüber. Die Anzahl der Vetospieler stimmt in beiden Fällen überein.
In 1993/94 Clinton failed on health care reform in the US, Obama, however, succeeded in the reform in 2010. This paper examines to what extent veto players, as concepted by Tsebelis, appealed to the results of both reforms. For this purpose Tsebelis three main factors for analyzing a situation, the number of veto players, their inner cohesion and congruence, are examined and compared. The number of veto players is recorded by the distribution of seats in both chambers of legislative, the inner cohesion is determined by the formation of opinions within the chambers. The congruence is for Obama. It becomes obvious that Obamas success is build on the factors of congruence and inner cohesion. While in 1993/94 the democrats were estranged, in 2010 there was a consisting opinion in both chambers of legislative. The number of veto players isn’t differing in both cases.
DDC: 320 Politik
320 Political science
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 02 Sozialwiss., Medien u. Sport
Place: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-4066
Version: Original work
Publication type: Masterarbeit
License: in Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Extent: 80 Seiten
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
File SizeFormat 
100000543.pdf845.22 kBAdobe PDFView/Open