Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-9957
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorWangler, Julian-
dc.contributor.authorRusert, Rick-
dc.contributor.authorJansky, Michael-
dc.date.accessioned2024-01-24T08:28:34Z-
dc.date.available2024-01-24T08:28:34Z-
dc.date.issued2024-
dc.identifier.urihttps://openscience.ub.uni-mainz.de/handle/20.500.12030/9975-
dc.description.abstractHintergrund Evidenzbasierte Leitlinien werden zur Verfügung gestellt, um die Versorgung von Patient*innen zu effektivieren und wissenschaftsnah auszurichten. Gerade Hausärzt*innen, die im Praxisalltag auf eine große Bandbreite an Symptomen und Krankheitsbildern treffen, können von Leitlinien profitieren. Bislang fehlen im deutschsprachigen Raum belastbare Befunde, wie die Hausärzteschaft aus ihrer Perspektive auf Leitlinien blickt und wie sie den Einsatz dieser Instrumente im Versorgungsgeschehen erlebt. Ziel der Arbeit Ziel der explorativen Arbeit war es, ein umfassendes Bild über allgemeinärztliche Ansichten und Erfahrungen in Bezug auf evidenzbasierte Leitlinien zu gewinnen (v. a. S2e/S3-Leitlinien). Von besonderer Bedeutung ist die Frage der Implementierbarkeit sowie der ärztlichen Erwartungen an Leitlinien. Material und Methoden Mittels einer Online-Befragung wurden zwischen Februar und Juli 2022 sämtliche 12.993 Hausärzt*innen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz befragt, wobei 4538 Ärzt*innen an der Befragung teilgenommen haben (Rücklauf: 35 %). Neben der deskriptiven Auswertung kamen zur Feststellung von signifikanten Unterschieden zwischen zwei Gruppen ein t‑Test bei unabhängigen Stichproben sowie eine Faktorenanalyse zum Einsatz. Begleitend wurden 20 Hausärzt*innen mittels qualitativer halbstandardisierter Interviews befragt. Ergebnisse Hausärzt*innen verbinden Leitlinien mit einem klaren Mehrwert für die Versorgung (u. a. Evidenzorientierung, vereinheitlichte Diagnose- und Behandlungsstandards, Abbau von Fehlversorgung). Zwei Drittel der Ärzt*innen, die Leitlinien aktiv nutzen, haben positive Effekte bei der Versorgungsqualität sowie einen Ausbau eigener Kompetenzen erlebt. Die Implementierung von Leitlinien stellt Hausärzt*innen indes verbreitet vor Probleme, da die Vorgaben z. B. mit Praxisroutinen und Wirtschaftlichkeitserfordernissen kollidieren. Wo möglich und sinnvoll, können Leitlinien dahingehend erweitert werden, dass auf nicht-medikamentöse Alternativen stärker eingegangen wird und zur Entlastung von Hausärzt*innen die Komponente der Delegation ausgebaut wird. Schlussfolgerung Damit die hausärztliche Bereitschaft zur Orientierung an evidenzbasierten Leitlinien weiter steigt, sollten diese praxisnah, wirtschaftlichkeits- und rechtskonform sein. Zugleich sollten ärztliche Handlungsspielräume betont werden. Die in Leitlinien gegebenen Empfehlungen sollten verstärkt Optionen der Delegation innerhalb des Praxisteams aufzeigen.de_DE
dc.language.isogerde
dc.rightsCC BY*
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/*
dc.subject.ddc610 Medizinde_DE
dc.subject.ddc610 Medical sciencesen_GB
dc.titleLeitlinienorientierung in der hausärztlichen Versorgung : Befunde einer quantitativen und qualitativen Studienreihe zur Leitliniennutzung von niedergelassenen Allgemeinmediziner*innende_DE
dc.typeZeitschriftenaufsatzde
dc.identifier.doihttp://doi.org/10.25358/openscience-9957-
jgu.type.dinitypearticleen_GB
jgu.type.versionPublished versionde
jgu.type.resourceTextde
jgu.organisation.departmentFB 04 Medizinde
jgu.organisation.number2700-
jgu.organisation.nameJohannes Gutenberg-Universität Mainz-
jgu.rights.accessrightsopenAccess-
jgu.journal.titlePrävention und Gesundheitsförderungde
jgu.journal.volumeVersion of Record (VoR)de
jgu.publisher.year2024-
jgu.publisher.nameSpringerde
jgu.publisher.placeBerlin u.a.de
jgu.publisher.issn1861-6763de
jgu.organisation.placeMainz-
jgu.subject.ddccode610de
jgu.publisher.doi10.1007/s11553-023-01097-6de
jgu.organisation.rorhttps://ror.org/023b0x485-
jgu.subject.dfgLebenswissenschaftende
Appears in collections:DFG-491381577-H

Files in This Item:
  File Description SizeFormat
Thumbnail
leitlinienorientierung_in_der-20240119115952857.pdf297.25 kBAdobe PDFView/Open