Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-5497
Authors: Pieck, Bettina Mukundente
Title: Krankenversicherung, Staat und Gesellschaft in Ruanda. Eine interdisziplinäre Arbeit
Online publication date: 15-Dec-2020
Language: german
Abstract: Ruanda ist in Afrika mit seiner flächendeckende Krankenversicherung, der Community Based Health Insurance (CBHI), ein Vorreiter, um erschwinglichen Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen für einen Großteil der Bevölkerung zu gewährleisten. Nach den zunächst steigenden CBHI-Mitgliederzahlen ist in den letzten Jahren ein Abwärtstrend der Mitgliederzahlen festzustellen. Die vorliegende Dissertation ist eine interdisziplinäre Arbeit der Gesundheitsökonomie und Ethnologie und beschäftigt sich mit der ruandischen CBHI und ihren Entwicklungen. Durch Interviews und Literaturrecherche identifiziert sie Gründe für den Abwärtstrend. Der Zusammenhang zwischen der CBHI, dem Staat und der ruandischen Gesellschaft steht dabei im Fokus der Forschung. Die Dissertation identifiziert unter anderem die verwobenen und intransparenten administrativen Strukturen als Hindernis des Eintritts, besonders beim Erwerb oder der Erneuerung einer CBHI-Mitgliedschaft. Diese komplexen CBHI-Strukturen werden durch die starke Bindung an die Ubudehe-Kategorien verstärkt. Beitragshöhe, Entrichtungszeitraum, persönliche und kulturelle Erfahrungen und der Leistungskatalog sind zusätzliche beeinflussende Faktoren. Rwanda is a pioneer in Africa with its comprehensive Community Based Health Insurance (CBHI) to ensure affordable access to health services for a large part of the population. After the initial increase in CBHI membership, there has been a downward trend in membership in recent years. This dissertation is an interdisciplinary work of ethnology and health economics and deals with the Rwandan CBHI and its developments. Through interviews and literature research, the dissertation identifies reasons for the potential access difficulties and the downward trend of the CBHI membership. The research focuses on the causality between the CBHI, the Rwandan state and its society. Among other things, the dissertation identifies interwoven and non-transparent administrative structures as entry barriers, especially when acquiring or renewing CBHI membership. These complex CBHI structures are complemented by the strong interdependence of Ubudehe categories and CBHI. Payment period, contribution amount, personal and cultural experiences and the service catalogue are additional influencing factors.
DDC: 300 Sozialwissenschaften
300 Social sciences
610 Medizin
610 Medical sciences
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 07 Geschichts- u. Kulturwissensch.
Place: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-5497
Version: Original work
Publication type: Dissertation
License: in Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/?language=en
Extent: VIII, 212 Blätter
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
pieck_bettina_mukundente-krankenversich-20201214211020473.pdf2.06 MBAdobe PDFView/Open