Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-4842
Authors: Schroeter, Najla
Title: nChoice - eine neue Methode der Erfolgsprognose, durch die Kombination der CHANCE®-Methode und EEG-Messungen
Online publication date: 23-May-2019
Language: german
Abstract: Der gesättigte Markt der Verbrauchsgüter erzeugt einen hohen Innovationsdruck auf die beteiligten Unternehmen. Diese platzieren jedes Jahr eine Vielzahl von neuen Produkten auf dem Markt. Jedoch stellen Produktneueinführungen durch verkürzte Produktlebenszyklen sowie übersättigte Märkte eine immer größere Herausforderung für Unternehmen dar (Neuproduktdilemma). Obwohl Unternehmen ca. 80 Mrd. € in Kommunikationsmaßnahmen investieren, scheitern trotz intensiver Marktforschung ca. 80% der neu eingeführten Verbrauchsgüter auf dem Deutschen Markt. Laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) verursachen diese hohen Misserfolge jährlich Kosten von ca. 10 Mrd. € in Deutschland. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist allerdings die Einführung neuer Produkte für die Überlebensfähigkeit von Unternehmen essentiell. Die vorliegende Arbeit beleuchtet diese Thematik und stellt ein neues Verfahren zur Prognose des Markterfolges von Prouktinnovationen vor. Die Kombination der „CHANCE®-Methode“ mit der auf Hirnstrommessung basierenden „Frontalen Alpha Asymmetrie“ erfasst im Vergleich zu traditionellen Verfahren präzisiere Ergebnisse für die Ermittlung von Kaufentscheidungsprozessen. Der Einbezug implizieter Vorgänge, die das Kaufverhalten maßgeblich beeinflussen und die intrapersonale Vorgehensweise der CHANCE®-Methode, ermöglichen validere Vorhersagen. Mit „nChoice“ wird ein vielversprechendes neues Instrument, am Beispiel von Schokoladenverwendern, entwickelt.
The saturated consumer goods market creates a high pressure of innovation on the participating companies. Each year, they place a large number of new products on the market. However, product launches through shorter product lifecycles and oversaturated markets are becoming an ever-greater challenge for companies (new product dilemma). Although companies invest about € 80 billion in communication measures, despite intensive market research, about 80% of newly launched consumer goods fail on the German market. According to the Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), these major failures produce costs of about € 10 billion a year in Germany. To remain competitive, the introduction of new products is essential to the viability of businesses. The present work addresses this problem and presents a new method for predicting the market success of product innovations. The combination of the "CHANCE®-method" with the brainwave-based "Frontal Alpha Asymmetry" creates more precise results when determining purchase decision-making processes compared to traditional methods. The inclusion of implicit transactions that significantly influence buying behavior and the intangible approach of the CHANCE®-method enables more valid predictions. With "nChoice" a promising new instrument is developed, using the example of chocolate users.
DDC: 330 Wirtschaft
330 Economics
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Place: Mainz
ROR: https://ror.org/023b0x485
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-4842
URN: urn:nbn:de:hebis:77-diss-1000027954
Version: Original work
Publication type: Dissertation
License: In Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Extent: xii, 218 Seiten
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
  File Description SizeFormat
Thumbnail
100002795.pdf6.19 MBAdobe PDFView/Open