Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-4043
Authors: Read, Peter Frederick
Title: On culture and commerce: a comparison of government support for book publishing in Canada, France, Germany and the United Kingdom
Online publication date: 4-Jun-2016
Language : english
Abstract: Der Prozess der physischen Erstellung und Vermarktung von Büchern läuft in verschiedenen Ländern ähnlich ab. Auch die staatliche Förderung für die Erstellung, Verteilung und den Verkauf veröffentlichter Werke kann ähnlich aussehen. In den vier in dieser Arbeit untersuchten Ländern erfolgte die Förderung umsichtig und oft regierungsunabhängig, damit Verleger von der Förderung profitieren und gleichzeitig unter Wahrung wirklicher „Pressefreiheit“ arbeiten konnten. In meiner Arbeit untersuche ich die Förderprogramme in vier Ländern: Kanada, Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Ich habe in jedem der vier Länder Gespräche geführt und konnte auf diese Weise neben den in Dokumenten dargelegten Zielsetzungen der jeweiligen staatlichen Behörden und unabhängigen Verwaltungsstellen für Kulturförderung die Ziele im mündlichen Gespräch erfahren. Für jedes Land konnte ich Förderkategorien und spezielle Förderprogramme ermitteln und analysieren. Außerdem untersuchte ich Aspekte der öffentlichen Förderpolitik und erarbeitete ein Sechs-Punkte-System, um Unterschiede zwischen den Förderprogrammen der vier Länder herauszustellen und die Programme anschließend zu kategorisieren. Die Kultur in den vier Ländern ist ähnlich, aber keineswegs gleich, und es gibt verschiedene Herangehensweisen bei der Förderung. Da sich aber alle der „Pressefreiheit“ verpflichtet haben, ist man in den vier Ländern unabhängig voneinander zu sehr ähnlichen Programmen gekommen. Ein Teil der Förderung erfolgt über direkte staatliche Förderprogramme, während der größte Teil unabhängig über Verwaltungsstellen vergeben wird. Kapitel 1 bis 4 der Arbeit geben eine Übersicht über die Förderziele, dargestellt nach Land, und mit Angaben zu speziellen Programmen, mit denen diese Ziele umgesetzt werden sollen. Die angestrebten Ergebnisse der einzelnen Förderprogramme können der Beschreibung der Förderprogramme entnommen werden. Nach Durchsicht der Daten konnte ich feststellen, dass jede der vier Regierungen davon ausgeht, dass sich ein freies/funktionierendes Verlagswesen positiv auswirken, und dass jede der vier Regierungen eine Vielfalt an Förderungen bietet, um diese positiven Auswirkungen aufrechtzuerhalten. Eine Analyse der Daten zeigt für jede der vier Regierungen: 1) Das Verlagswesen ist wichtig und wird wertgeschätzt. 2) Kultur ist entscheidend für ein umfassendes Verständnis der Förderung des Buchverlagswesens. 3) Kulturelle Werte sind nicht objektiv messbar. 4) Die vier Länder bieten ähnliche Förderung, jedoch mit unterschiedlichen Merkmalen. 5) Es gibt unterschiedliche Wege, ähnliche kulturelle Ziele zu erreichen. 6) Die durch aktuelle Fördermethoden erreichten Ergebnisse scheinen zufriedenstellend.
DDC: 070 Nachrichtenmedien
070 News media
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 05 Philosophie und Philologie
Place: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-4043
Version: Original work
Publication type: Dissertation
License: in Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Extent: 386 Blätter
Appears in Collections:Publications

Files in This Item:
File SizeFormat 
100000508.pdf3.09 MBAdobe PDFView/Open