Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-2772
Authors: Hektor, Nils
Title: Sozialwissenschaftliche Bildung im Wirtschaftsunterricht?
Online publication date: 2-Jan-2017
Language: german
Abstract: In der Diskussion um den Platz ökonomischer Bildungsinhalte im allgemeinbildenden Schulsystem gibt es in der fachdidaktischen Diskussion drei Standpunkte: Vor allem Wirtschaftsdidaktiker fordern die Einrichtung eines neuen Fachs Wirtschaft, Politikdidaktiker wollen ökonomische Inhalte vorzugsweise integriert als Teil des Fachs Politische Bildung unterrichtet wissen, während Vertreter eines sozialwissenschaftlichen Integrationsfachs für das gleichberechtigte Nebeneinander der sozialwissenschaftlichen Disziplinen Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Soziologie plädieren. Dabei sehen sich die Vertreter eines eigenständigen Fachs Wirtschaft enormer Kritik von Vertretern der anderen beiden Positionen ausgesetzt. Der Kern dieser Kritik besteht darin, dass ökonomische Bildung als reine wirtschaftswissenschaftliche Bildung konzipiert werde, die den ökonomischen Denkansatz einseitig berücksichtige und sich aus der sozialwissenschaftlichen Bildung herauslöse. Im Rahmen dieser Arbeit wird anhand von Unterrichtsmaterialien führender Ökonomiedidaktiker untersucht, inwieweit die Kritik einer reinen wirtschaftswissenschaftlichen Bildung im Ökonomieunterricht zutreffend ist.
DDC: 320 Politik
320 Political science
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 02 Sozialwiss., Medien u. Sport
Place: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-2772
Version: Original work
Publication type: Masterarbeit
License: in Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Extent: 99 Seiten
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
File SizeFormat 
100000918.pdf1.19 MBAdobe PDFView/Open