Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-2509
Authors: Weber, Carolin
Title: Der Orkan Kyrill auf Flickr - Fotoposting zwischen Ästhetisierung und Dokumentation
Online publication date: 15-Jul-2017
Language: german
Abstract: Als der Orkan Kyrill am 18. Januar 2007 über Europa zog, waren die Menschen durch eine breite mediale und aktuelle Berichterstattung auf das Naturereignis vorbereitet, die von Usern der Photosharingplattform Flickr durch eigene Bilder ergänzt wurde. Flickr ist Teil der wachsenden Präsenz der Neuen Medien im Alltag und bietet als Phänomen alltagskultureller Kommunikation neue Vernetzungsmöglichkeiten, die eine spezifische kommunikative Praxis und eine Medienkultur der Selbstpraktiken aufweisen, in der Leistungsvergleiche, Selbstinszenierung und das Ringen um Aufmerksamkeit verankert sind. Die Fotografien des Orkans Kyrill auf Flickr bilden die Grundlage meiner Arbeit, in der verschiedene Forschungsgebiete verschränkt werden. So führt das Ereignis in die Katastrophenforschung, die Wahl der Quelle in die Fotografie- und Medienforschung und die beiden Pole Ästhetisierung und Dokumentation im Titel meiner Arbeit verweisen auf Pierre Bourdieus Studien zu den sozialen Gebrauchsweisen der Fotografie, die von mir auf das digitale Zeitalter übertragen werden. Als Methode wird die seriell-ikonografische Fotoanalyse nach Pilarczyk/Mietzner gewählt, die im weitesten Sinne phänomenologisch und hermeneutisch ist und die Bildinterpretation einzelner Fotografien mit der seriellen Analyse verknüpft. Die herausgearbeiteten Motivkategorien werden anhand der Vier Elemente geordnet, da Naturkatastrophen diesen häufig zugeschrieben werden und in ihnen die Ambivalenz der Natur deutlich wird. Unter Zuhilfenahme der Kontextinformationen auf der Userseite werden die sozialen Gebrauchsweisen der Fotografien herausgearbeitet, die dokumentarisch, ästhetisierend oder kommunikativ und teilweise durch eine Faszination des Destruktiven geprägt sind. Dass Fotografien uneindeutig sind, hat für phänomenologische Untersuchungen Vorteile, da neben der Inszenierung auch Zufälliges aufgenommen wird und so Spuren des kulturellen, sozialen und subjektiven Lebens unmittelbar enthalten sind. Die Wahl des Bildausschnittes und der Fotografien für die Plattform Flickr kann somit ein Nachweis für Mentalitäten und unbewusste Haltungen und damit fruchtbar für die Psychoanalyse sein. In Bildbeschreibungen, Verschlagwortung und Kommentaren geben die User der Plattform zudem mehr von sich preis als durch ein Foto alleine möglich wäre. Es zeigen sich in ihrer Präsentation der eigenen Lebenswelt und der Wahrnehmung des Orkans als Naturkatastrophe zum Teil philobatische und oknophile Züge. Beide Begriffe stammen aus Michael Balints Studie zur Angstlust und haben das Aufgeben und Wiedererlangen der Sicherheit zum Thema wie es auch in den Fotomotiven zu finden ist. In ihnen kommt die Aufarbeitung und Systematisierung der Unordnung während und nach dem Orkan Kyrill zum Tragen. Das Erlebte wird in den Fotografien (be-)greifbar gemacht, um es in die eigene Lebenswelt einzuordnen und diese wieder zu sortieren, nachdem sie kurzzeitig aus den Fugen geraten war.
When the hurricane Kyrill moved across Europe on January 18th 2007, people were prepared for the natural event by the media and current coverage, which was supplemented by own pictures by users of the photo sharing platform Flickr. Flickr is part of the growing presence of the new media in everyday life and, as a phenomenon of everyday cultural communication, offers new possibilities of networking, which have a specific communicative practice and a culture of self-practices, in which performance comparisons, self-staging and the struggle for attention are anchored. The photographs of the hurricane Kyrill on Flickr form the basis of this analysis, in which various fields of research are interwoven. Thus, the event leads to disaster research, the choice of the source in photography and media research, and the two poles of aestheticization and documentation point to Pierre Bourdieu's studies on the social uses of photography that are transferred to the digital age. The serial-iconographic photo-analysis by Pilarczyk and Mietzner is selected as a method, which is phenomenological and hermeneutic and which links the image interpretation of individual photographs with the serial analysis. The elaborated motif categories are classified according to the four elements, since natural disasters are frequently attributed to them and in them the ambivalence of nature becomes clear. Using the context information on the user pages, the social uses of the photographs are worked out, which are documentary, aesthetic or communicative and partly characterized by a fascination of the destructive. The fact that photographs are ambiguous has advantages for phenomenological investigations, since, in addition to staging, something random is also recorded and traces of cultural, social and subjective life are directly contained. The selection of the image and photographs for the platform Flickr can thus be a proof of mentalities and unconscious attitudes and this can be used for psychoanalysis. In image descriptions, keywords and comments, the users of the platform tell more of themselves than would be possible through a photo. In their presentation of their own life and the perception of the hurricane as a natural disaster some philobatic and oknophilic attitudes are shown. Both terms are from Michael Balint's study of thrill and have the abandonment and recovery of security on the topic as it is also found in the photo motifs. In them, the systematization of the disorder during and after the hurricane Kyrill comes to the fore. The experiences are made visible in the photographs, in order to classify them into their own lives and to sort them again after they have been disordered.
DDC: 770 Fotografie
770 Photography and photographs
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 05 Philosophie und Philologie
Place: Mainz
ROR: https://ror.org/023b0x485
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-2509
URN: urn:nbn:de:hebis:77-diss-1000014091
Version: Original work
Publication type: Dissertation
License: In Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Extent: 268 Seiten
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
  File Description SizeFormat
Thumbnail
100001409.pdf9.74 MBAdobe PDFView/Open