Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-2454
Authors: Forst, Markus H.
Title: Zur Karbonatsedimentologie, Biofazies und sequenzstratigraphischen Architektur eines fossilen Hochenergie-Schelfs aus dem Neogen der Algarve (Miozän, Südportugal)
Online publication date: 1-Jan-2003
Language: german
Abstract: Die neogene Lagos-Portimão Formation (Unter- bis Mittelmiozän) bildet einen Teil der Steilküste der Algarve (S-Portugal) und besteht aus einer zyklischen Wechsellagerung von Karbonaten und Sand-steinen. Die vorliegende Arbeit bietet ein Modell zur sedimentologischen, faziellen und stratigraphischen Entwicklung dieser Einheit an. Basierend auf Profilen entlang der gesamten lateralen Erstreckung der Einheit wurden verschiedene Gelände- und Labormethoden angewandt, um ein Modell entwickeln zu können. Messungen des Sr87/86-Isotopenverhältnisses sollten Klarheit bezüglich der stratigraphischen Position bringen. Die laterale Korrelation der Profile erfolgte über lithologische und fazielle Ansprachen. Unterstützend wurden einzelne Profile mit einem tragbaren Gammaray-Spektrometer gemessen. Es wurden vier Leithorizonte etabliert, die sich durch fazielle Merkmale und spezielle Fossilführung defi-nieren lassen. Die Mikrofazies wurde qualitativ und quantitativ analysiert. Als statistisches Verfahren wurde unter anderem eine hierarchische Clusteranalyse durchgeführt, über welche fünf Biofaziestypen des warm-temperierten Klimabereichs unterschieden werden. Die Fossilführung wird von Mollusken, Bryozoen und Rotalgen dominiert. Ausnahmen bilden stratigraphisch isolierte Vorkommen von kolo-nialen Korallen, die jedoch keine Riffkörper aufbauen. Die Ergebnisse aller zuvor erwähnten Untersuchungen deuten auf Ablagerungen eines nicht-tropischen Hochenergie-Schelfs hin. Sedimentäre Zyklen sind oftmals unvollständig, es treten Hartgründe und Auf-arbeitungs- bzw- Kondesationshorizonte auf. Die geochemische Altersdatierung weist Alterssprünge und -inversionen auf. Ein Vergleich mit dem SW-australischen Schelf und dem von James et al. (1994) eingeführten Modell des shaved shelf bietet sich aufgrund der Ähnlichkeit der Sedimentgesteine und des ozeanographischen Settings an. Weiterhin werden zeitgleiche bzw. faziell ähnliche Becken vergleichend diskutiert. Das Sedimentationsgeschehen der Lagos-Portimão Formation wird maßgeblich durch eine halokinetisch bedingte unregelmäßige Subsidenz und Hebung beeinflußt. Der Salzdom von Albufeira war während der Sedimentation der Einheit mehrfach in Bewegung. Rutschungspakete, Entlastungsspalten und Sanddikes zeugen davon. Die sequenzstratigraphische Interpretation bietet einen neuen Ansatz, in dem sie von Hochstand-Sandsteinen und Tiefstand-Karbonaten ausgeht.
The Neogene Lagos-Portimão Formation (lower - middle Miocene) as a part of the Algarve coastal cliffs (S-Portugal) consists of alternate bedding of carbonate rock and sandstones. This work offers a sedimentological, facial and stratigraphical model of the unit. Based on stratigraphic sections along the coast, different field and laboratory methods were used for constructing the model. Sr87/86-isotopic ratios were measured for establishing the stratigraphical context. The correlation of the sections is based on lithological and biofacial features and the fossil content. Microfacies analysis was carried out either qualitatively and quantitatively. Statistic analysis, such as hierarchical cluster analysis, lead to five biofacies-types of the warm-temperate realm. The fossil record is dominated by bivalve molluscs, bryozoans and corraline algae. Isolated patches of corals occur, which do not build a reefal framework. The results of the research topics lead to the conclusion of a deposition in a non-tropic high energy open shelf environment. Sedimentary cycles are often incomplete. Hardgrounds, reworking and condensed shell beds are abundant. The geochemical record displays hiati and age inversions. The mode of depo-sition can be compared to the shaved shelf model of James et al. (1994) of the sw-Australian shelf. Furthermore comparism with other basins, wether in the same time slice or with similar facial comp-ositions is made. The sedimentological development of the Lagos-Portimão Formation is related to halokinetic move-ment of the Albufeira salt dome. The irregular uplift and collaps of this structure is documented by slumped blocks, decrompression fissures and sand dikes within different stratigraphic positions within the unit. Interpretation of sequence stratigraphy offers a new approach, as it shows highstand sandstones and lowstand carbonates.
DDC: 910 Geografie
910 Geography and travel
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 09 Chemie, Pharmazie u. Geowissensch.
Place: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-2454
Version: Original work
Publication type: Dissertation
License: in Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
File SizeFormat 
466.pdf49.5 MBAdobe PDFView/Open