Please use this identifier to cite or link to this item: http://doi.org/10.25358/openscience-1165
Authors: Ehrhardt, Martin Michael
Title: Gentrifizierungseffekte als Folge von urbanen Großprojekten : am Beispiel des Zollhafens in der Mainzer Neustadt = Effects of gentrification as a result of large-scale urban developments using the example of Zollhafen in Mainz-Neustadt
Online publication date: 9-Oct-2018
Language: german
Abstract: Ziel der Masterarbeit „Gentrifizierungseffekte als Folge von urbanen Großprojekten am Beispiel des Zollhafens in der Mainzer Neustadt“ ist, einen Machtunterschied zwischen privaten Akteuren und Bewohnern der bestehenden Neustadt nachzuweisen. Hierzu werden Personengruppen gebildet, die verschiedene Erwartungen über Gentrifizierungseffekte des Neubauprojektes Zollhafen auf die bestehende Neustadt äußern, sodass die verschiedenen Erwartungen in Bezug gesetzt werden können. Dabei wird eine Mischung aus quantitativer und qualitativer Herangehensweise gewählt. Die Befragung dient dazu, verschiedene Erwartungshaltungen zu dokumentieren und Zugang zu Interviewpartnern zu erhalten, die gezielten Interviews dienen dazu, die Erwartungshaltungen qualitativ abzubilden. Auf Basis von theoretisch fundierten Überlegungen wurden insgesamt fünf Personengruppen gebildet: öffentliche und private Akteure, Gewerbetreibende, Alteingesessene und Transitbevölkerung. Auf Basis der Interviews konnte gezeigt werden, dass es ein Wissensgefälle zwischen privaten Akteuren und Alteingesessenen Neustädtern gibt. Daraus konnte auf Basis von Foucaults Theorien zu Wissen und Macht ein Machtgefälle abgeleitet werden. Das Ergebnis leistet einen Beitrag zur kritischen Stadtgeographie, in der Stadt nicht als rein physische Umwelt, sondern als Abbild der politischen Ökonomie gesehen wird. #Gentrifizierung #Gentrifizierungseffekte #new-built-gentrification #urbaneGroßprojekte #UDP #Strahleffekte #Wahrnehmung #politischeÖkonomie #Mainz #Neustadt #Zollhafen
The purpose of the work “Effects of Gentrification as a Result of Large-Scale Urban Developments using the Example of Zollhafen in Mainz-Neustadt” is to prove the existance of a difference of power between private actors and inhabitans of existing Mainz-Neustadt. Thus, groups of people who are having different expectations about the effects of gentrification of the new building-project Zollhafen on the living quarter Neustadt are to be determined, in order to be able to put these expectations in relation to another. The methodology contains a mix of quantitative and qualitative approaches. A survey was used to document different types of expectation and to get access to interview-partners. The interviews were used to portray the different types of expectation. According to recent research, the interviewed were divided into five groups, namely, public and private players, businessmen, long-time-residents and transit population. Based on the interviews it could be shown that there is a difference in knowledge between private actors and long-term-residents of Mainz-Neustadt. Thus, using Foucault’s Theory of Knowledge and Power, one could deduce a difference in power. The result contributes to the Critical Urban Geography, where cities are not only seen as a physical environment but as a map of political economy. #gentrification #new-built-gentrification #large-scale_urban_development_projects #perception #political_economy #Mainz #Neustadt #Zollhafen
DDC: 910 Geografie
910 Geography and travel
Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department: FB 09 Chemie, Pharmazie u. Geowissensch.
Place: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-1165
Version: Original work
Publication type: Masterarbeit
License: in Copyright
Information on rights of use: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Extent: 72 Seiten
Appears in collections:JGU-Publikationen

Files in This Item:
File SizeFormat 
100002330.pdf3.35 MBAdobe PDFView/Open