Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://doi.org/10.25358/openscience-5694
Autoren: Wehberg, Anne Simone
Titel: Schulung der translatorischen Kompetenz durch handlungsorientierte Methoden im Übersetzungsunterricht
Online-Publikationsdatum: 17-Mär-2021
Sprache des Dokuments: Deutsch
Zusammenfassung/Abstract: Diese Dissertation präsentiert eine empirische Studie, die in verschiedenen Kursen zur translatorischen Kompetenz am FTSK der Johannes-Gutenberg Universität, Mainz, durchgeführt wurde. Hauptziel dieser Studie war darzulegen, inwieweit translatorische Kompetenz durch handlungsorientierte Methoden aus der Fremdsprachendidaktik geschult und verbessert werden kann. Anstatt den Übersetzungsunterricht mit der weitverbreiteten „Wer-nimmt-denn-mal-den-ersten-Satz“-Methode zu beginnen, wie dies im Übersetzungsunterricht häufig gehandhabt wird, wurden die Studierenden zuerst ermutigt, über die kulturspezifische Thematik des Ausgangstextes zu sprechen, indem sie unter Verwendung der Fremdsprache, in diesem Fall Spanisch, darüber diskutierten. Die handlungsorientierten Methoden, die den Unterrichtseinheiten zugrunde lagen, zielten alle darauf ab, die kommunikativen Kompetenzen der Studierenden zu trainieren, insbesondere ihre Sprechkompetenz und ihre interkulturelle Kompetenz. Die Studierenden nahmen diese Form des Unterrichtens als sehr positiv wahr; sie konnten zudem ihre translatorische Kompetenz verbessern, da ihre übersetzten Texte qualitativ besser waren als die Übersetzungen der jeweiligen Kontrollgruppe. All diese Beobachtungen bestärkten die Annahme, dass sich handlungsorientierte Unterrichtsmethoden sowohl motivationsfördernd auf die Studierenden auswirken als auch zu einer Verbesserung ihrer übersetzerischen Leistungen führen.
This PhD-thesis presents an empirical study conducted in translation training classes (Spanish German) at the faculty for Applied Language Studies of Johannes-Gutenberg-University, Mainz. The main aim of the study was to show whether and how translation competency could be enhanced by embedding action-oriented methods in translator training classes. Instead of beginning the class by analysing the features of the source text and then translating the source text right away, as it is widely done, we encouraged the students first to speak about the topics and culture-specific items mentioned in the source text, and thus to use the respective foreign language, in this case Spanish. All students were provided with different kinds of action-oriented methods, all aiming at improving their communicative competences – specifically their speaking and their understanding of the cultural background of the source text. The students strongly approved of speaking Spanish in translation classes – additionally they improved their translation skills since their translated texts were better than the translations of their respective control group. All these observations led to the assumptions that classes like these efficiently contribute not only to the enhancement of the student’s motivation but also to the improvement of their translation skills.
DDC-Sachgruppe: 400 Sprache
400 Language
460 Spanisch
460 Spanish
Veröffentlichende Institution: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Organisationseinheit: FB 06 Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
Veröffentlichungsort: Mainz
DOI: http://doi.org/10.25358/openscience-5694
URN: urn:nbn:de:hebis:77-openscience-e9faadb9-4616-4db4-b8db-880889d031311
Version: Original work
Publikationstyp: Dissertation
Nutzungsrechte: in Copyright
Informationen zu den Nutzungsrechten: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
Umfang: VIII, 445 Seiten
Enthalten in den Sammlungen:JGU-Publikationen

Dateien zu dieser Ressource:
  Datei Beschreibung GrößeFormat
Miniaturbild
wehberg_anne_simone-schulung_der_t-20210313230448841.pdf3.32 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen